Start Ausbildung Zucht Sport Jugend
Landesgruppe Veranstaltungen Video

Herzlich Willkommen in Sachsen

 

Aktuelles in der Landesgruppe

aktuelle Hinweise der HG
Corona-Notverordnung im SV
20.01.
Ordnung zum Ausgleich der Folgen der Beschränkungen während der
Corona-Pandemie im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.

 

weiterlesen
Achtung OG-Vorsitzende!
Bitte Termine einhalten!
09.01.
Zu Jahresbeginn sind wie immer einige Termine einzuhalten. Das liegt in der Verantwortung der OG-Vorsitzenden. Folgende Meldungen sind bis 22.01.22 der LG-Beauftragten für das Mitgliederwesen zu melden:

- Meldung der OG-Delegierten zur LG-JHV

- Meldung von Anträgen aus den OG für die LG-JHV
- Bestellung der Sachsen-Information für 2022 entsprechend der Mitgliederzahl

Die entsprechenden Formulare finden sich in der Sachsen-Information 4-2021 und können ausgefüllt auch per WhatsApp versendet werden.
Desweiteren sind die Jahresberichte zu verfassen.

- Abgabe der OG-Fachwartberichte an die LG-Fachwarte bis Mitte Januar 2022
- eventuell Meldung neu gewählter OG-Vorstände (laufend)

Darüber hinaus erhält jeder OG-Vorsitzende quartalsweise per Email eine Mitgliederliste in verschlüsselter Form vom SV zur Aktualisierung. Veränderungen, Abgänge und Zugänge sind in die beigefügten Formulare einzutragen und an den SV zurückzuschicken.
 

weiterlesen
Schulung der OG-Zucht- und Ausbildungswarte
kann am 15.01.22 nicht stattfinden
04.01.
Coronabedingt muss auch diese Schulung wieder verschoben werden. Die derzeit gültige Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen lässt eine Veranstaltung in diesem Rahmen nicht zu.
Ein neuer Termin wird hier bekanntgegeben, sobald es möglich ist.
Frohes, neues Jahr 2022!
01.01.
Allen Mitgliedern unserer Landesgruppe wünschen wir ein gutes Jahr 2022, Gesundheit, Erfolg und Freude mit dem Deutschen Schäferhund!


Dezember

Richterbesetzung der SV-Hauptveranstaltungen 2022
29.12.
Die Richter der SV-Hauptveranstaltungen im Jahr 2022 stehen fest. Wir gratulieren unserem LG-Ausbildungswart Gerald Claus, der als Richter der Abteilung A zur BSP 2022 benannt wurde. Herzlichen Glückwunsch!
Änderung und Verlängerung der Corona-Notverordnung
28.12.
Durch Abstimmung im schriftlichen Verfahren wurden durch den SV-Vorstand mit Zustimmung des Zuchtausschusses die Änderungen zur Zuchtordnung, Zuchtschauordnung sowie Körordnung und durch die Bundesversammlung die Verlängerung der Corona-Notverordnung im SV bis zum 30.06.2022
beschlossen.



Hier finden Sie die in einigen Teilen geänderte und bis zum 30. Juni 2022 verlängerte Fassung der Corona-Notverordnung (Stand: 23.12.2021).
 

weiterlesen
Veranstaltungstermine 2022 veröffentlicht
19.12.
Noch fehlende Angaben (Ort, Ausrichter, Termin usw.) werden sofort nach Bekanntwerden ergänzt.
Sachsen-Information 4-2021 ist ausgeliefert
Meldeformulare beachten!
17.12.
Auch Einzelbestellungen für Privatpersonen sind wieder möglich. Dafür bitte beim LG-Schriftwart melden.

Die OGn finden in der Ausgabe 4-2021 wieder wichtige Hinweise und Meldeformulare.
Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung
vom 25.11.21, gültig ab 01.01.2022
03.12.
Sehr geehrte Damen und Herren,

eine der letzten Amtshandlungen der scheidenden Bundesregierung war die Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung und der Tierschutztransportverordnung am 25.11.2021.

Anhängend dürfen wir Ihnen zu Ihrer Information die entsprechende Verordnung, wie im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, übersenden.

Nachstehend zusammengefasst die wesentlichen Änderungen:

- Nicht nur ausreichender sondern mehrmals täglicher Umgang mit der Betreuungsperson und regelmäßiger Kontakt zu Artgenossen.
- Mindestens 4 Stunden täglicher Umgang mit der Betreuungsperson bei Welpen bis zu einem Alter von 20 Wochen.
- Verbot der Anwendung von Stachelhalsbändern bei der Erziehung oder beim Training von Hunden.
- Die Anforderungen an das Halten beim Züchten gelten jetzt nicht mehr nur für die gewerbsmäßige, sondern für jede Art des Züchtens von Hunden.
- Detaillierte Anforderungen an die Verwendung und Ausgestaltung von Wurfkisten und das Halten von Welpen in Räumen. So muss die Wurfkiste beispielsweise grundsätzlich eine Temperatur von 18 Grad aufweisen.
- In der gewerbsmäßigen Hundezucht darf eine Betreuungsperson künftig maximal drei Würfe gleichzeitig betreuen, ebenso darf eine Betreuungsperson nur noch 5 statt 10 Zuchthündinnen betreuen.
- Herdenschutzhunde benötigen während ihrer Ausbildung oder Tätigkeit keine Hundehütte, wenn ausreichender sonstiger Witterungsschutz vorhanden ist.
- Bei der Haltung von Hunden in Räumen muss für den Hund der freie Blick aus dem Gebäude gewährleistet sein.
- Keine Anbindehaltung von Hunden.
- Ausstellungsverbot von Rassehunden von Qualzuchten sowie Ausstellungsverbot für Hunde, die Qualzuchtmerkmale aufweisen. Das Ausstellungsverbot wird auf alle Veranstaltungen ausgedehnt, bei denen eine Beurteilung, Prüfung oder ein Vergleich von Hunden stattfindet.

Eine genaue Analyse des Gesetzestextes und Aufbereitung der Folgen der nun vorgenommenen Änderungen ist in Vorbereitung und wird zu gegebener Zeit nachgereicht.

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit und bitten um Kenntnisnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki

 

weiterlesen
WB Lucka ist abgesagt
02.12.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Wir danken den Sponsoren unserer Landesgruppe


 


Bosch Tiernahrung
 
Bewi Dog
 
Olewo

Schmidt Fahrzeugbau

Köbers
Hochzeitsplast Greifenhain
 
 
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.   Landesgruppe Sachsen      Datenschutz   Impressum