Start Ausbildung Zucht Jugend Video
Landesgruppe Veranstaltungen Mitgliederwesen

Herzlich Willkommen in Sachsen

 

Aktuelles in der Landesgruppe

ansehen
Neuerwerb Lizenz ÜL und ZW
Anmeldungen erwünscht

 
 
Auch in diesem Jahr soll es im letzten Quartal wieder die Möglichkeit des Neuerwerbs von notwendigen Lizenzen geben. Laut Satzung der Ortsgruppen müssen gewählte OG-Ausbildungswarte und OG-Zuchtwarte im Besitz einer gültigen Lizenz sein oder diese im Laufe ihren Wahlperiode erwerben. Da die Lizenzlehrgänge für einen Neuerwerb nur aller 2 Jahre stattfinden, sollten sich alle interessierten Sportfreunde bereits jetzt anmelden. Der Lehrgang wird nur bei genügend Beteiligung am Jahresende (voraussichtlich 19.12.20) stattfinden. Die ausgefüllten Anmeldungen bitte schon jetzt an den LG-Ausbildungswart bzw. an den LG-Zuchtwart schicken.

Anmeldung hier:
 

Juli

ansehen
Bestenermittlung abgesagt

 
 
Auf Grund zu geringer Beteiligung im Jugend- und Erwachsenenbereich wird die in der Sachsen-Information 2-2020 angekündigte LG-Bestenermittlung nicht stattfinden.
 
ansehen
LG-RH-Meisterschaft aktualisiert
05. und 06.09.2020

 
 
offizielle Trainingstage:
samstags, 01.08. und 08.08.2020 jeweils von 9 bis 12 Uhr
weitere Vereinbarungen unter: 0172 - 60 77 434

Meldeformular:
 

 
Anschrift:Sörnziger Weg 6
09306 Rochlitz
Richter:Andreas Quint
Meldestelle:Christine Meischl
Untermolbitzer Str. 4
04617 Rositz

Email: christine.meischl@t-online.de
Fax: 03447 830611
Meldeschluss:24.08.2020
Veranstalter:rettungshunde6.webnode.com/
 
Meldungen werden unter Vorbehalt angenommen. Je nach Lage der Corona-Pandemie müssen verschiedene Vorgaben eingehalten werden.

Abgelegt werden kann: BH - RH1 - RH2. Alle Rassen und Mixe sind zugelassen; auch aus anderen Verbänden.
  
ansehen
LG- Jugend - Zuchtschau
06.09.2020 in Zwenkau

 
 
Erste Hinweise:
 

 
Anschrift:OG Zwenkau
Eythraer Weg
04442 Zwenkau
Richter:Andreas Weigel
Meldestelle:Jana Warschat
Tel.: 017688596084
Email:
janawa@t-online.de
Meldeschluss:31.08.2020
  

Juni

ansehen
ALLE Veranstaltungen wieder möglich
ab 01.07.2020

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserem heutigen Schreiben dürfen wir Sie darüber informieren, dass der SV-Vorstand übereingekommen ist, mit Wirkung vom 01.07.2020 wieder die Durchführung aller Veranstaltungen im SV zu ermöglichen.

Die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit haben uns allen deutlich gemacht, dass die Corona-Pandemie noch lange nicht überstanden ist.

Mit der Durchführung einer Veranstaltung geht deshalb nach wie vor ein großes Maß an Verantwortung der veranstaltenden Ortsgruppen für alle Beteiligten (Richter, Helferinnen und Helfer, Teilnehmer, Besucher und Zuschauer) einher und nach wie vor kommt der Einhaltung der SV-Richtlinien für die Durchführung von Veranstaltungen und gegebenenfalls behördlicher Auflagen des jeweiligen Bundeslandes bzw. der jeweiligen Kommune eine erhebliche Bedeutung zu. Hierzu gehört leider auch, dass, infolge der aktuellen Entwicklungen in bestimmten Teilen der Bundesrepublik, die Durchführung von Veranstaltungen gar nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen möglich sein wird.

Es gilt damit nach wie vor der Grundsatz:

Terminschutz für Veranstaltungen wird vom SV unter der Maßgabe erteilt, dass die Durchführung der Prüfung nach den Verordnungen des jeweiligen Bundeslandes und ggf. örtlicher Verfügungen zulässig ist, bzw. der Ortsgruppe hierfür die Genehmigung der örtlich zuständigen Behörde (Ordnungsamt, Gesundheitsamt) vorliegt. Verantwortlich für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen des Bundeslandes und/oder regionaler Verfügungen ist der Vorstand der Ortsgruppe.

Die SV-Richtlinien für die Durchführung der verschiedenen Arten von Veranstaltungen werden Ihnen teilweise in Kürze in der aktuellen Fassung nochmals übersandt bzw. sind in der aktuellen Fassung auf der Homepage des Vereins unter https://www.schaeferhunde.de/service/corona einzusehen.

Wir freuen uns, dass nach einer langen Zeit der Einschränkung der Weg hin zu einer Normalisierung des Vereinslebens beschritten werden kann, gleichzeitig appellieren wir aber auch an Ihre Vernunft und Ihr Verantwortungsbewusstsein gegenüber Ihren Mitmenschen. Bei aller Liebe zum Sport müssen die Erhaltung der Gesundheit und die Verhinderung einer neuerlichen Ausbreitung das Corona-Virus zum Schutz des Gemeinwohls bei der Planung und Durchführung einer Veranstaltung nach wie vor unsere vorrangigen Anliegen sein.

Je mehr wir uns in unserem Handeln diese Verantwortung vor Augen halten, desto eher werden wir den Weg zu dem, was wir früher als Normalität empfunden haben, erfolgreich beschritten haben.

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Setecki
 
ansehen
aktuelle Veranstaltungs-Richtlinien
Agi, OB, RO, ZS, WB, Prfg.

 
 
Nach der Freigabe für alle Veranstaltungen hier die weiteren Richtlinien:
 
ansehen
Achtung Veranstaltungsleiter!
neues Formblatt verwenden

 
 
Angepasst an die aktuelle Situation gibt es hier ein neues Formblatt für die Veranstaltungsleiter und OG-Vorsitzenden:
 
ansehen
Richtlinien aktualisiert
ZAP

 
 
aktualisierte SV-Richtlinien:
 
ansehen
Richtlinien aktualisiert
Körung-Prüfung-Wesensbeurteilung

 
 
Die Richtlinien zur Durchführung von Wesensbeurteilungen, Prüfungen und Körungen wurden aktualisiert.

Klick hier:
 
ansehen
Information zur Durchführung
von Prüfungen ab 06.06.

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

im Zusammenhang mit der Aussendung vom 29.05.2020 bezüglich der Wiederaufnahme des Prüfungsbetriebes in den Ortsgruppen des SV erreichen uns zahlreiche Rückfragen bezüglich der möglichen Teilnehmer und Teilnehmerzahlen bei den vorgesehenen Prüfungen.

Die Wiederaufnahme des Prüfungsbetriebes in den Ortsgruppen des SV dient dazu, den Mitgliedern die Möglichkeit zu eröffnen, zuchtrelevante Ausbildungskennzeichen zu erwerben. Abgesehen davon, dass die Durchführung einer Prüfungsveranstaltung zunächst von den behördlichen Vorgaben abhängt und nur unter Beachtung und Einhaltung der Vorgaben zum Hygiene- und Infektionsschutz erfolgen kann, bedarf es natürlich auch der Einhaltung der Vorgaben aus der Prüfungsordnung, sofern in den Richtlinien hierzu nichts anderes ausgeführt ist.

Insofern kann eine Prüfungsveranstaltung nur dann durchgeführt werden, wenn die erforderliche Mindestanzahl an Hundeführern und Hunden gegeben ist, wobei nur Hundeführer und Hunde an der Prüfung teilnehmen können, die wirklich ein zuchtrelevantes Ausbildungskennzeichen anstreben. Die Meldungen werden bei Eingang in der HG auf Zulässigkeit geprüft, wobei nachstehende Kriterien gelten:

Für zuchtrelevante Prüfungen sind nur Deutsche Schäferhunde mit Ahnentafel oder Registrierbescheinigung Anhangregister Zucht (Langstockhaar) zugelassen: BH, AD, IGP1-3, RH1, RH2, HGH, ZAP.

Wenn durch eine bestandene Prüfung der Einsatz für die Zucht bereits ermöglicht ist, darf diese Prüfung derzeit nicht wiederholt werden.

Fremd- oder mischrassige Hunde sowie Deutsche Schäferhunde ohne Ahnentafel oder Registrierbescheinigung Anhangregister Zucht (Langstockhaar) können nicht starten.

Wir empfehlen in jedem Fall, die von der zuständigen Behörde zugelassene Anzahl der Teilnehmer auf dem Platz und, dort wo es möglich ist, auch der Zuschauer entsprechend genauestens einzuhalten. Bitte beachten Sie hierbei, dass auch hier nur zuchtrelevante Ausbildungskennzeichen durchgeführt werden dürfen, reine Sportprüfungen sind weiterhin untersagt. Die Wiederaufnahme des Prüfungsbetriebes ab dem 6.6.2020 erfolgt unter der Prämisse, die Zuchtvoraussetzungen zu erreichen, um die Zucht des Deutschen Schäferhundes nicht weiter einzuschränken. Die Öffnung von reinen Sportveranstaltungen kann erst in Abstimmung mit dem VDH erfolgen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Setecki
 
Nachrichtenseite 1 2
 
Ältere Nachrichten ansehen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Wir danken den Sponsoren unserer Landesgruppe


 


Bosch Tiernahrung
 
Bewi Dog
 
Olewo

Schmidt Fahrzeugbau

Köbers
Hochzeitsplast Greifenhain
 
 
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.   Landesgruppe Sachsen      Datenschutz   Impressum